Kinowerbung-Kinospots

easy2ad - Webvideos aus dem Internet ins Kino

webvideos-im-kinoMittlerweile schlummern zahllose Schätze im Internet, die nur darauf warten in allen Details auf der großen Leinwand bestaunt zu werden. Ist Ihr Video online und gehört auch dazu? Mit «easy2ad» kommen Videoclips im 16:9 TV-/Videoportal-Format mit Stereoton im MOV- oder MP4-Container endlich ganz zur Geltung. Und eine neue Produktion für Kinowerbung ist vielleicht gar nicht notwendig.
Werbefilm- und Kinospot-Produktionen realisieren wir bereits seit Beginn des «digitalen Kinos» auf rein elektronischer Basis mit optimaler Integration in den kinospezifischen Workflow. Für das «Digital Cinema Distribution Master» (DCDM) benötigen wir:

Video-Codec: H.264 - MPEG-4 AVC (part 10) (avc1)
Bild-Seitenverhältnius: 16:9 (entspricht 1:1,78)
Progressiver Scan «p» (kein «i» interlaced, Zeilensprungverfahren)
Profil: HIGH
Bild-Wiederholrate: 24 Bilder pro Sekunde (24fps)
Decodiertes Format (Farbraum): Planar 4:2:0 YUV
VARIABLE Video-Bitraten (VBR): HD 720p (1280x720 px) bis maximal 10 Mbps, Full-HD 1080p (1920x1080 px) bis maximal 32 Mbps (empfohlen) oder Ultra-HD 2160p (3840x2160 px) bis maximal 96 Mbps.

Audio-Codec: MPEG AAC (mp4a)
Kanäle: Stereo, Samplingtiefe (Bit-Tiefe, bit-depth): 24 bit linear-PCM
Abtastrate (sampling rate, samplerate): 48.000 Hz (48 kHz)
FESTE Audio-Bitraten (CBR): Stereo 320 kbps (empfohlen).

Es wird dringend empfohlen, vor Abgabe die geforderten Einstellungen sowie die exakte Laufzeit im QuickTime®-Player ab Version 7 im «Filminspektor» unter der Option «Fenster» oder im VLC Media Player ab Version 2 (Freeware) unter «Werkzeuge» im Untermenü «Codec-Informationen», hier «Codec» und «Statistiken», zu überprüfen.

Für Längen bis 120 Sekunden. Anlieferung als Download spätestens 14 Werktage vor Kinostart!

Ein vorführfertiges Video vorausgesetzt erwachsen zu den Einschaltkosten einmalig geringe Fixkosten für I. die gesetzlich vorgeschriebene Freigabe durch die Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK), II. den Playout auf bis zu vier unterschiedliche Kino-Serversysteme (A, B, R, S) und III. eine Processing-Fee je gebuchtem Kinosaal.

Buchung und Datenbereitstellung vorführfertiger Kinospots 14 Werktage vor Einschaltbeginn. Benötigt wird eine Videodatei als ProRes 4444 oder 422 HQ, GoPro CineForm 444 oder MOV-/MP4-Container (H.264/MPEG-4) 1080p bis max. 32 Mbps (variable Datenrate/VBR) mit 24 Bildern pro Sekunde. Empfehlung: TIF-Einzelbildsequenz sRGB (24 Bilder = 1 Sekunde) 1998x1080 px oder 1920x1080 px plus synchron separate WAV-Audiodateien 24bit linear PCM 48kHz (feste Datenrate/CBR 320 kbps) 2-Spur-Stereo oder 6 diskrete (einzelne) Spuren für 5.1. Weitere Hinweise unter DIGITAL CINEMA

ALLE BUNDESLÄNDER AUF EINEN BLICK

Trotz sorgfältiger Recherche alle Angaben ohne Gewähr. Einschaltmöglichkeiten und Preisänderungen vorbehalten. Preisangaben verstehen sich netto in Euro zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Über diese Website gehen wir mit dem Nutzer keine vertragliche Vereinbarung ein. © Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten.

HAUPTMENÜ   KONTAKT   DATENSCHUTZ   IMPRESSUM